Auf einen Kaffee ….

Auf einen Kaffee …. mit Imke Weidtman

Die Frage, ob die Vita von Imke Weidtman eher in die Kategorie „Gründerporträts“ fällt oder in die Rubrik „Mittendrin“*, war nicht eindeutig zu beantworten. Beides passt: Nach dem Abitur in Blankenese ging sie nach Berlin, um Fotografin zu werden. Nach einigen Jahren im Beruf machte sie eine weitere Ausbildung zur Physiotherapeutin, spezialisierte sich im Laufe der Zeit auf die betriebliche Gesundheitsförderung und machte sich selbständig. Inzwischen lebt sie mit Mann und Kind wieder im Westen Hamburgs – hier ist sie.

D Bew 1

 

 

 

Imke Weidtman

geboren im Frühjahr 1963

reist gerne in die Natur und entdeckt am Wege die Kultur

findet eher, als dass sie sucht

hat Energie und Ideen

1. Seit wann bist Du selbständig, Imke?

In „Teilzeit“ (neben einer Festanstellungen im selben Metier) seit 11 Jahren, in „Vollzeit“ seit 4 Jahren.

2. Was ist Deine Geschäftsidee und wie bist Du darauf gekommen?

a. Mein physiotherapeutisches, ergonomisches und Gesundheits-Wissen in Betriebe zu bringen und dort die Mitarbeiter zu unterstützen, sich selbst zu helfen und gesund zu bleiben.

b. Führungskräften Gesundheitskompetenz zu vermitteln.

4. Was hat den Ausschlag gegeben für Deine Selbständigkeit?

Die Lust, etwas Eigenes zu machen. Neugierde. Das ist wie eine große Reise. Letzlich eine Patientin in einer Praxis, die mich in ihre Firma einlud. Das Feedback dieser ersten Maßnahme war so gut und es hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich am Thema geblieben bin. Das ist etwa 14 Jahre her.

5. Was gefällt Dir besonders an der beruflichen Selbständigkeit?

Die Gestaltungsmöglichkeiten, die Freiräume, die Eigenständigkeit und der Austausch mit den unterschiedlichsten Menschen in unterschiedlichsten Settings. An einem Tag arbeite ich mit Marketing- Experten, am nächsten Tag mit Maschinenführern.

6. Was genau bietest Du an?

Seminare und Beratung zu den Themen Bewegung, Rückenprävention, Ergonomie, Entspannung und Stressbewältigung. Kunden sind mittelständische und große Firmen. Die Palette reicht von einzelnen Schulungen und Mitarbeiterberatungen bis zu kompletten Konzepten und Projekten über Jahre.

7. Was magst Du besonders an Deiner Arbeit?

Die Kunden, die ich berate, sind meist offen und dankbar für die Informationen, Anregungen und die Motivation, die sie durch meine Arbeit entwickeln. Und – Bewegung und Gesundheit sind ein wunderbares Thema. Ich tue während der Arbeit auch immer etwas für mich und kann das wieder weitergeben.

8. Welche Stationen waren wichtig für Dich?

Das Albertinen Haus, wo ich erlebt habe, wie der Mensch sein Leben lang lernt, selbst bei schwerer Hirnschädigung. Das Rückenzentrum Am Michel. Dort habe ich viel über die Dynamik von Rückenschmerzen gelernt. In beiden Institutionen herrscht zudem eine hervorragende interdisziplinäre Teamarbeit.

9. Was war Dein Berufswunsch, als Du 14 Jahre alt warst?

Meeresbiologin wie Jaques Costeau zu werden. Nach einem Praktikum in der Biologie, in dem ich betäubte Fruchtfliegen zählen musste, habe ich mich gegen die Biologie und später für meinen ersten Beruf – Fotografin – entschieden.

10. Wie verbringst Du am liebsten eine Auszeit/ Deinen Urlaub?

Auszeiten sind Ausflüge mit meiner Familie, Kajak fahren, Tai Chi oder zeichnen.

Urlaube: Natur. Meer, Berge. Meist in Bewegung. Zuletzt in Norwegen und Italien.

11. Welches Buch liest Du zurzeit?

„Wann wird es endlich wieder so wie es niemals war“ von Joachim Meyerhoff – herrlich verrückt und skurril.

12. Was würdest Du während eines Sabbaticals tun?

Nach Südostasien reisen, dann meine alte Freundin in Australien besuchen, dort auf Biohöfen arbeiten und Naturexkursionen machen. Und Neuseeland und Tasmanien sollten nicht fehlen.

13. Welchen Tipp kannst Du aus heutiger Sicht zukünftigen Gründern geben?

Glaub an Dich, halt durch, und nimm Dir den ersten Druck durch eine Teilzeit-Stelle. Dann hast Du Zeit, etwas aufzubauen.

Danke für das Gespräch, Imke. Vielleicht machen wir ja demnächst mal ein gemeinsames Projekt im Gesundheitsbereich!

* P.S.: Wir hatten übrigens Kaffee und Tee, nacheinander, bei unserem Treffen in Lühmanns Teestube.

 

Logo IW

 

 

Imke Weidtman
Physiotherapie I Arbeitsplatzberatung I Gesundheitsförderung
Sülldorfer Kirchenweg 253
22589 Hamburg
T.  040 41 00 52 60
M. 0178 498 33 21
F. 040 41 00 52 57