Auf einen Kaffee mit …. Katja Maria Engler

Auf einen Kaffee mit …. Katja Maria Engler

Bei unserem ersten Treffen kam sie gerade aus Berlin von einem Interview mit Kent Nagano. Katja Engler ist Journalistin im Kulturbereich – und kann Farben fühlen. Über eine Weiterbildung hat sie ihr Gespür für Farben und Menschen verfeinert und gibt dieses Wissen nun auch an andere weiter. Nach Jahren des Tanzens und Malens hat sie Kunstgeschichte, Politologie und Soziologie studiert, ihren Magister gemacht und war zwischendurch mehrere Jahre an Theatern und auf Festivals in Ostdeutschland unterwegs. Seit inzwischen über 13 Jahren ist sie Kultur-Redakteurin bei der Welt am Sonntag und nun auch beim Hamburger Abendblatt. Durch ein Interview hat sie die Kraft der Farben, das Farben fühlen, entdeckt. Es wurde ihre Passion – neben anderen Bereichen, über die sie uns hier in ihren Antworten etwas verrät.

Katja Engler

 

 

 

 

 

Katja Maria Engler

reist  gerne mit Fahrrad und Badeanzug durch Mecklenburg. Liebt das alte Europa, die abgeblätterte Eleganz in den tschechischen Kurbädern wie Karlsbad, aber auch den lebendigen Umgang mit der Vergangenheit in italienischen Stadtzentren, durch die sich keine Automassen wälzen, Tankstellen und Riesendiscounter keinen Platz haben.

findet  es schön, in der Hängematte zu liegen und in die Bäume zu schauen. In der Natur harmonieren Farben auf geheimnisvolle Weise, gibt es keine rechten Winkel und keine Hässlichkeit.

hat  ein Faible für alte Möbel, Schönes zum Anziehen und gutes Essen.

Was mögen Sie besonders an Ihrer Arbeit, Frau Engler?
Dass ich beglückende Erfahrungen, die ich selbst gemacht habe, weitergeben kann. Dass Menschen, wenn sie durch mich Farben neu wahrnehmen, sich besser spüren können: ihre Stärke, ihre Ausstrahlung, aber auch ihre Verletzlichkeit und ihre Energie-Lecks.

Welche Stationen waren wichtig für Sie?
Das Tanzen entdeckt zu haben, während meines Studiums wochenlang in großen Bibliotheken lesen zu dürfen, die Geburt meiner Kinder, meine Eltern in den Tod begleitet zu haben.

Was darf in Ihrer Woche nicht fehlen?
Das Gefühl, in Liebe zu leben, Bewegung, tiefes Atmen, Farben.

Was war Ihr Berufswunsch, als Sie 14 Jahre alt waren?
Tänzerin oder Malerin.

Welches Buch lesen Sie zurzeit?
Ich lese immer mehrere Bücher parallel. Derzeit sind es: „Der stete Lauf der Stunden“ von Justin Go (fast fertig), „Die männliche Herrschaft“ von Pierre Bourdieu, „Die Wiederentdeckung des Gefühls“ von dem amerikanischen Psychotherapeuten Dan Casriel und ganz neu: „Der schöne Gast“ von Anna Katharina Fröhlich.

Was würden Sie während eines Sabbaticals tun?
Meditieren, viel im Garten arbeiten, Lesen und Musik hören, Zeit mit lieben Menschen verbringen, meine Arbeit mit den Farben vertiefen.

Welche Veränderungen wünschen Sie sich?
Weniger Stress, mehr Liebe.

Welche Entscheidung möchten Sie nicht missen?
Ein altes Bauernhaus auf dem Land gekauft zu haben.

Wie verbringen Sie am liebsten eine Auszeit/ Ihren Urlaub?
In der Natur oder in einer Stadt voller Kultur.

Worauf möchten Sie nicht verzichten?
Auf die Freiheit, Dinge zu verändern.

Was schätzen Ihre Kollegen an Ihnen?
Freundlichkeit, Fairness, Zuverlässigkeit.

Haben Sie schon mal Beratung / Coaching in Anspruch genommen?
Ja, ich habe Coaching in Anspruch genommen. Damit konnte ich plötzlich, durch interessante Fragen und Anregungen, von außen auf meine Situation blicken und neue, gute Erkenntnisse gewinnen, die mich weitergebracht haben.

Vielen Dank, Frau Engler!

Figur

Kontakt:

Katja Maria Engler
Telefon 0163/ 692 39 17
katjamariaengler@web.de
www.kraftderfarben.com