Stark und leise?!

Gehören Sie zu den eher introvertierten Menschen? Sind Sie meist vorsichtig und zurückhaltend? Konzentriert und recht beharrlich? Ziehen Sie Energien eher aus dem Rückzug als aus dem Kontakt mit anderen? Bevorzugen Sie die leisen Töne? Wunderbar, bleiben Sie so. Nur, bitte: Messen Sie sich nicht mit den eher extrovertierten Menschen. In der Ergänzung liegt der Charme.

Nehmen Sie mehr und intensiver wahr als andere? (Auch) Hochsensible Menschen verfügen über eine ausgeprägte Intuition, sind einfühlsam, verantwortungsvoll, kreativ und haben eine sehr gute Detailwahrnehmung.

Neben all diesen offensichtlichen Begabungen neigen viele Introvertierte und Hochsensible dazu, sich stark zu verausgaben und riskieren das Ausbrennen oder ziehen sich zu sehr zurück. Am Arbeitsplatz und in Beziehungen gibt es zahlreiche Herausforderungen für Introvertierte und Menschen mit einer großen Durchlässigkeit. Mit den speziellen Ressourcen angemessen umgehen, Grenzen setzen, das richtige Maß finden, Antworten auf Sinnfragen: all das braucht Achtsamkeit, Erfahrung, Weggefährten und Austauschpartner.

Stark und leise – eine schöne Mischung. Und erst recht verlockend: die Ergänzung von intro- und extrovertierten Menschen – in Teams, in Freundschaften und Beziehungen. Wir profitieren voneinander, lernen und bilden gemeinsam ein Ganzes.

Literaturtipps: Susan Cain: „Still. Die Kraft der Introvertierten„. Ihren eindrucksvollen Vortrag: „The Power of Introverts“ habe ich neulich hier im Blog vorgestelltSylvia Löhken: „Intros und Extros: Wie sie miteinander leben und voneinander profitieren und  „Leise Menschen – starke Wirkung: Wie Sie Präsenz zeigen und Gehör finden„. Dort finden Sie auch einen Test, der die Einordnung auf der Skala zwischen Intro- und Extroversion anschaulich macht. Auf der Seite www.barg-coaching.de gibt es noch etwas mehr dazu.