Was macht eigentlich …

… der Bürgerbeteiligungsprozess rund um den längsten Park der Stadt Hamburg?

Das Projekt Landschaftsachse Horner Geest wird im Rahmen des Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus“ gefördert. Wie berichtet, sind die 12 Gewinnerprojekte ermittelt, die Umsetzung hat in allen Stadtteilen von St. Georg bis Billstedt begonnen. Mein LieblingsprojektMarkt und Kultur und die Horner Paradiese entwickeln sich, die Treffen mit der Behörde für Umwelt und Energie, dem Bezirksamt Mitte sowie Freiwilligen, Mitarbeitern des Stadtteilzentrums Horner Freiheit und Interessierten sind bunt und facettenreich. Viele Fragen werden geklärt, Abstimmungen getroffen und ein gemeinsames Bild von den zukünftigen Veranstaltungen entworfen. Geplant ist ein erster Markt im Dezember 2017  – und es entsteht eine Ahnung, wie es sein wird, dem Charme des Viertels eine weitere Facette hinzuzufügen. Neuigkeiten wird es immer wieder hier geben.

 

©BUE